DIE AUFGABEN DER CHRISTENGEMEINSCHAFT FÜR DIE MENSCHHEIT
Vom Wirken der Jesus-Seele in der Bewegung für religiöse Erneuerung

Perlenlese für die Entwicklung: was wurde seit der Gründung 1922 noch nicht verwirklicht?
Seminar

Die Not der Menschheit in der Gegenwart, die Macht des Finanzwesens, der Terrorismus, die Zerstörung der Lebensgrundlagen und der Ernährung, die Gefahren der Digitalisierung für das Denken schon für die kleinesten Kinder, weckt immer wieder einen Aufschrei, Hilfe zu schaffen. Wie hat Jesus die Not seiner Zeit erkannt? Bei seinen Wande-rungen durch Galiläa erlebte er den Niedergang der ganzen Menschheitskultur. Das brachte ihn dazu, sich durch einen gewaltigen Hilferuf für die ganze Menschheit dem Christus mit seinem ganzen Leben zur Verfügung zu stellen in der Taufe am Jordan. Welche Bedeutung hat das Wesen des Jesus (Menschensohn) als Träger des Christus (Gottessohn) für unsere Zeit? Wie können wir uns mit seinem Willen verbinden im Dienst für die Menschheit? Wie wirkt er in der Menschen–Weihe-Handlung? Ein erstaunliches Heilmittel ist in den uns anvertrauten Ritualen und Sakramenten vorhanden. Wodurch können sie wirksam werden über die Grenzen unserer Gemeinden hin-aus? Wie leben wir mit diesem Saatgut für die Zukunft? Staunen, Mitleid und Gewissen sind die drei menschlichen Kräfte, die göttliche Kräfte tragen können. Was ist das, die Christengemeinschaft? Ökumenisch – die ganze Menschheit betreffend, ist die Menschen-Weihehandlung. Das wahre Wesen der Menschheit kann dadurch gefunden werden als die Frieden bringende Kraft, die alle Menschen vereinigt.
Johanneisch -nach den beiden Entwicklungsstufen durch Petrus und Paulus, die Schwerpunkte ihres Wirkens in der katholischen und protestantischen Kirche entfalten, kann die Christengemeinschaft in der Nachfolge des Jüngers Johannes die Wiederkunft Christi bewusstmachen.
Michaelisch - „Eine Inkarnation Michaels“ soll entstehen durch die neue Bewegung, so nennt Rudolf Steiner kurz vor der Begründung das große Ziel. Michael, der für die ganze Menschheit wirkende Zeitgeist, soll in unserer Bewegung eine Stütze seines Wirkens finden. Die Wiederkunft Christi - die Menschenweihehandlung spricht Christus an als den, der „das Leben der Welt trägt und ordnet“. Zu Johanni sollen die reinen Äthersphären erlebbar werden, in denen Christus heute wirkt.
Apokalyptisch - da, wo Martin Luther die Grenze seines Verstehens erlebt („mein Geist kann sich in dieses Buch nicht schicken!“), soll die Erneuerung weiterführen zum Ver-ständnis der Offenbarung des Johannes als Wegweiser für die Weltenzukunft. Das Wirken des Jesus in der Weihehandlung gibt all diesen Charakterisierungen eine neue Tiefe. „Durch Menschenkraft hat Christus die Menschheit erlöst“ – wie ist das zu verstehen?

Leitung Ursula Hausen, Priesterin der Christengemeinschaft in Murrhardt
Termin Freitag, 12. April 2018, 18.30 Uhr
bis Sonntag, 14. April 2018, 13.15 Uhr
Gebühr EUR 180,-- /fördern EUR 200,-- + 2 Ü/VP
Übernachtung / Vollpension EUR 64,- (EZ), EUR 76,- (EZ mit Dusche/WC), EUR 56,- (DZ), EUR 68,- (DZ mit Dusche/WC),
EUR 44,- (Tagesgast); jeweils pro P/Ü
Anmeldung Haus-Freudenberg@t-online.de

(Die Preise sind gültig ab 15.08.2016, Preisänderungen bleiben vorbehalten, es gelten die bei einer Buchung vereinbarten Preise)

Zurück zur Übersicht
 

Startseite