UNSERE BEZIEHUNG ZUM STERBEN UND ZU DEN VERSTORBENEN
"Das Todesgeschehen und die drei Tage"

Seminar II


Wie wir anfängliche Todesabwehr und Angst vor dem Sterben wenn möglich in ein freies, mutiges "Ja, ich bin bereit" verwandeln können, waren Thema des Seminars I. In diesem Kurs (Seminar II) werden wir uns die Prozesse der letzten Tage und Stunden vor dem Tod bewusst machen und uns dem Schwellenübergang selber von verschiedenen Seiten annähern. Weiter wird uns die Frage beschäftigen, was der Verstorbene in den ersten Tagen nach dem Tod erlebt und wie wir ihn in dieser ganzen Zeit begleiten können. Schließlich werden wir uns mit der Ölung, der Aussegnung und der Bestattung durch die Christengemeinschaft befassen als spirituellen Hilfen und Stärkungen an der Schwelle des Todes.

aus der Seminarreihe

"Haben wir Worte für unsere Toten?"
Unsere Beziehung zum Sterben und zu den Verstorbenen

Seminar I 12. - 15. 10. 2017
Seminar II 03. – 06. 05. 2018
Seminar III 22. – 25. 11. 2018
Seminar IV noch offen 2019
Die Seminare können auch einzeln besucht werden.

Sterben und Tod machen uns oft und immer wieder aufs Neue sprachlos. Diese Sprachlosigkeit nicht zuzudecken, sondern auszuhalten, selber innezuhalten, kann uns das Tor öffnen zu einem tieferen Bereich unseres Menschseins, der lange verdrängt, tabuisiert wurde. Heute haben sehr viele Menschen das Bedürfnis, sich den damit verbundenen Fragen zu stellen, sich darüber auszutauschen und neue Erkenntnisse zu suchen: "Wer bist Du, Tod?" Dass wir sterben, ist "tot-sicher". Wie wir mit dem Tod umgehen, ist eine Zukunftsaufgabe menschlicher Kultur. Finden wir Worte für den Sinn des Todes, finden wir Worte für unsere Toten?

Leitung Dr. Günther Dellbrügger,em. Pfarrer, Studium der Philosophie, Slawistik und Geschichte, zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. über Engelerfahrungen
Gabriele Endlich, Sprachtherapeutin (Hamburg). Studium der Literaturwissenschaft, Amerikanistik und Ethnologie, Ausbildung in Sprachgestaltung und Sprachtherapie, Biografiearbeit.
Termin Donnerstag, 03. Mai 2018, 18.30 Uhr
bis Sonntag, 06. Mai 2018, 13.15 Uhr
Gebühr EUR 180,-- /fördern EUR 200,-- + 3 Ü/VP 
Übernachtung / Vollpension EUR 64,- (EZ), EUR 76,- (EZ mit Dusche/WC), EUR 56,- (DZ), EUR 68,- (DZ mit Dusche/WC),
EUR 44,- (Tagesgast); jeweils pro P/Ü
Anmeldung Haus-Freudenberg@t-online.de

(Die Preise sind gültig ab 15.08.2016, Preisänderungen bleiben vorbehalten, es gelten die bei einer Buchung vereinbarten Preise)

Zurück zur Übersicht
 

Startseite